Pavillons im Garten

Ein Gartenhaus oder eine Gartenlaube hat fast jeder in seinem Garten. Irgendwo müssen ja die Gartengeräte, Gartenmöbel und alle anderen Dinge, die der Gärtner braucht, untergebracht werden. So ein einfaches Gartenhaus macht meist nicht viel her, sondern ist eher zweckmäßig. Will man gemütlich im Garten sitzen, sitzt man meist davor. Regnet es oder sucht man Schutz vor zu viel Sonne, ist es oft auch keine Hilfe, da man drinne nicht sitzen will, weil es auch zu warm ist oder nicht kann, weil das Gartenhaus als Abstellraum dient.

Für genau diesen Fall hilft ein Pavillon im Garten. Mit seiner offenen Bauweise, im einfachsten Fall nur 4 Pfeiler und ein Dach, sieht er gut aus und bietet Wetter- und Sonnenschutz für gemütliche Stunden im Garten. Auch die guten Gartenmöbel oder der schön gedeckte Tisch sind unter dem Dach des Pavillons sicher.

Möglichkeiten für die Gestaltung des Pavillons gibt es viele. Sie reichen vom ganz einfachen Modell aus dem Baumarkt über individuelle Anfertigungen beim Zimmerer bis hin zu echten, asiatischen Pavillons vom Spezialanbieter. Durch verschiedene Dachformen, die Gestaltung des Fachwerks, die Wahl des Holzes und des Dachmaterials kann jeder Pavillon dem persönlichen Geschmack und dem eigenen Garten angepaßt werden. Auch die Gestaltung der Grundfläche kann man wählen. Entweder man beläßt den natürlichen Bewuchs oder man pflastert mit passenden Materialien. Eine weitere Variante ist ein Boden aus schönen Terrassendielen für den Pavillon.